Loipen im Umfeld von Schaftlach.

Die hier beschriebenen Loipen in einer Höhenlage von ca 760m gehören zu meinen absoluten Lieblingsloipen. Dies begründet sich einmal mit der sehr hohen Schneesicherheit, bezogen auf die geringe Entfernung von München, sowie auf den immer guten Zustand der Loipen in einer schönen Landschaft. Deshalb unterstütze ich auch gern den dafür verantwortlichen Sportverein von Schaftlach durch einen mir angemessenen erscheinenden Obolus in eine der beiden an den Loipen aufgestellten Spendenkassen für die Betriebskosten des Loipengeräts.

Zur Orientierung ein Loipenplan (17K).
Informationen zur Anfahrt über http://www.bayern-fahrplan.de abrufen. 

Wegbeschreibung vom Bahnhof zum Loipeneinstieg:

Einstieg Nr.1:
Der kürzeste, wenn auch nicht immer bequemste Zugang zu den Loipen, beginnt direkt hinter dem Bahnhofsgebäude, an der gegenüberliegenden Seite des Parkplatzes. Dort auf einem Fußsteig ziemlich steil (Vorsicht möglicherweise eisig und dann problematisch!) die Böschung hoch. Oben erst an der Friedhofsmauer nach links entlang, dann am Waldrand noch einige Meter weiter auf den Sattel. Am besten hier anschnallen und der meist vorhandenen Spur abwärts zu der von rechts oben, vom Ort her kommenden Loipe. Auf dieser nach links und vor den Gleisen nach rechts auf eine Schaftlach im Süden halb umrundende Loipe. Von hier sind vor allem die südöstlich von Schaftlach verlaufenden Loipen gut zu erreichen. Am Rückweg nach der letzten Straßenquerung, ev. nach links zum Endpunkt einer den Berg hinauf führenden Loipe. Dort auf der Straße ca 100m nach links befindet sich der Gasthof "Kramerberg" zur ev. abschließenden Einkehr. Eine weitere Gastwirtschaft befindet sich südlich nahe dem Bahnhof.

Einstieg Nr.2:
Ein etwas bequemerer aber etwas weiter entfernter Einstieg in die Loipen befindet sich ca. 500m südlich des Bahnhofs am Bahnübergang eines schmalen Fahrweges. Dieser Einstiegspunkt erschließt, im Gegensatz zu dem vorher beschriebenen, das Loipennetz von der Mitte her und verkürzt den Weg nach Sachsenkam..
Dazu erst an den Gleisen entlang ca. 100m in Fahrtrichtung nach Süden bis zu dem beschrankten Bahnübergang. Dort die Gleise nach rechts queren und unmittelbar danach in einen parallel zu den Gleisen verlaufenden Fußweg (nicht in die Einfahrt des Betriebsgeländes kurz davor) wieder nach links abbiegen. Auf diesem immer geradeaus bis zur Einmündung in einen die Gleise nach links querenden Fahrweg. Dort nach links über die Gleise, befindet sich dann rechts, gleich nach den Gleisen die Loipe. An den Gleisen nach Süden führt die Loipe nach Sachsenkam und links erst an dem Weg entlang, gelangt man leicht ansteigend zur Ortsumrundung bis zum zuerst beschriebenen Einstieg.

Loipenbeschreibung:

Schaftlach - Sachsenkam und retour (12km) und Rundkurs Sachsenkam (5km):
Am Einstieg Nr. 2 erst links an den Gleisen entlang. verläuft die Loipe erst nach Süden. Kurz nach einem ca100m langen ungespurten manchmal auch schlecht zu befahrendem Forstweg, an einem Bahnübergang nach rechts über die Gleise und weiter erst etwas abseits dann mit den Gleisen in westliche Richtung weiter. Nach knapp 2km zweigt nach links, eine parallel zu einem Fahrweg die Gleise querende Spur in Richtung Süden ab.
Auf dieser kann die kurz hinter den Gleisen beginnende Dorfloipe von Waakirchen (3km) erreicht werden. Diese westlich der Ortschaft Waakirchen verlaufenden Rundloipen sind als gemütliche Zugabe, eventuell am Rückweg wenn noch etwas Zeit bis zur Abfahrt des Zuges bleibt, zu empfehlen.
Die Hauptloipe nach Sachsenkam verläuft weiter rechts der Gleise, bis die Spur kurz nach einer kleinen Abfahrt, nicht immer deutlich zu erkennen, nach rechts in den Wald abzweigt. Geradeaus führt manchmal noch eine nicht maschinell angelegte Spur weiter bis zum nahen Bahnhof von Reichersbeuern. Die nach rechts in den Wald in nördliche Richtung verlaufende Loipe ist auf einem kurzen durch eine Schonung verlaufenden Stück (ca. 30m) nicht maschinell gepflegt. Im weiteren Verlauf ist die Loipe dann wieder bestens gespurt. Die zahlreichen Waldlichtungen nutzend wird in einer reizvollen Streckenführung nach insgesamt etwa 6km, die B13 ca. 1,5 km südwestlich von Sachsenkam, erreicht.
Dort beginnt dann ein weiterer Rundkurs (ca. 5 km) auf der freien Fläche südlich von Sachsenkam, der seinen nördlichen Wendepunkt an einer Unterführung der B13 direkt am Ortsrand von Sachsenkam hat.
Von hier ist ev. ein Überwechseln zu der vom Kloster Reutberg (1 km nördlich Sachsenkam), bis nach Bad Tölz führenden sehr schönen Rundloipe möglich. Diese Verbindung kann bei einigermaßen guter Schneelage meist auch auf Skiern (zweimaliges Abschnallen für etwa 100m nötig) gelaufen werden.
Dazu am nördlichen Wendepunkt, bevor die Loipe wieder entlang der B13 nach links zurück führt, den schmalen Weg nach rechts queren und auf der anderen Seite an Gewerbebauten entlang bis zu Einmündung in eine weitere nach links unter der B13 querenden schmalen Straße. Hier abschnallen und durch die Unterführung nach links, bis kurz dahinter eine Spur nach rechts über freies Gelände führt. Am Ende dieser Spur an einer Mehrfachverzweigung wieder abschnallen und nach links in die schmale "Birkenstraße". Nach Ende der Bebauung (ca 100m) zweigt erneut eine direkt zum Wendepunkt der Tölzer Loipe am Klöster Reutberg führende Spur nach rechts ab. Bei meiner Erkundung waren die beiden Teilstücke der Verbindungsloipe im Ort maschinell gespurt, was aber nicht immer gewährleistet ist.
Informationen zur Loipe von Reutberg nach Bad Tölz unter "Loipe von Bad Tölz ".
Rückfahrt dann von Bad Tölz ebenfalls mit der BOB möglich.
 
Teilumrundung Schaftlach (ca 4km) mit Zusatzrunden (insges. ca 18km) im Südosten:
Von Einstieg Nr.1 zuerst wie beschrieben auf der Dorfumrundung nach rechts. Nach Querung einer schmalen und einer etwas breiteren Straße, zweigt ein nach Süden, später an den Gleisen entlang verlaufender  ca 3,5 km langer Rundkurs ab. Nach ca 1km, noch an den Gleisen, kann über eine kurze (0,5km) erst noch an den Gleisen nach Süden zu einem Bahnübergang weiterführende Verbindungsloipe, ein nochmals knapp 6 km langer Rundkurs östlich der Bahngleise erreicht werden. Dieser hat seinen östlichen Wendepunkt gegenüber dem Gasthof "Kappler Alm" wo etwas nördlich die von Schaftlach kommende Straße, in die Bundesstraße von Holzkirchen nach Tegernsee mündet.
Zurück auf dem ersten 3,5 km Rundkurs, auf diesem nach links im Uhrzeigersinn weiter, erst mit einer Schleife bis zum südlichen Wendepunkt. Dort zweigt nochmals ein nach Süden führende Verbindungsloipe ab. Auf dieser wird nach ca 1,3km, kurz nach Querung einer stärker befahrenen Hauptstraße, eine Mehrfachverzweigung erreicht. Nach rechts über den schmalen Weg erreicht man einen 1,5km Rundkurs. Geradeaus mündet die Loipe in einen reizvoll mäandernden Rundkurs der nach ca 3,5km wieder den Ausgangspunkt erreicht. Von dort dann wieder zurück über die Verbindungsloipe zum ersten Rundkurs und auf diesem wieder zurück zur Dorfumrundungsloipe. Auf dieser weiter nach links über die Straße führt die rechte Spur abwärts zum Einstiegspunkt Nr.1.
Die linke Spur führt am Wald entlang auf kurzem Weg zu der am Bahngleis entlang führenden, oben beschriebenen Loipe nach Sachsenkam.

Werner Schmid (Dez. 1996), letzte Änderung mit Aktualisierung des Loipenverlaufs im Feb. 2006,
zu Fahrplanlink Jan 2008.

Anregungen und Korrekturen bitte an E-Mail:
 

Weitere Touren an dieser Bahnlinie: -Holzkirchen- -Bad Tölz- -Lenggries- -Jachenau- / und zu Skilanglauftouren- an anderen Bahnlinien.