Loipen von Aschau i. Ch. und Sachrang

Loipen in Aschau: Direkt vom Bahnhof in Aschau sind zwei kurze leichte Loipen zu erreichen.
Östlich vom Bahnhof, auf einem von dort bereits einsehbaren freien Feld, befindet sich die 2,5 km lange "Seniorenloipe".
Vom Bahnhof auf der Schul- und Schützenstraße nach Westen bis zum Ortsrand, kommt man zur 4 km langen "Loipe an der Sauna / am Hallenbad" mit Diagonal- und Skatingspur.
Beide Loipen kenne ich nur aus einer Beschreibunge der Tourist Info Aschau.

Loipe Hainbach - Sachrang: Etwas schwieriger und am Sonntag mit öffentlichen Verkehrsmitteln überhaupt nicht erreichbar, befindet sich im Bereich von Sachrang eine landschaftlich reizvolle und schneesichere Loipe. Ab Hainbach, etwa auf halber Strecke von Aschau nach Sachrang, bis zur Grenze südlich von Sachrang und retour, ist eine 15 km lange mittelschwere Loipe gespurt. Im Bereich zwischen Huben und Grenze sind Skating-Rundkurse mit mit jeweils einer Parallelspur am Rand angelegt.

Tourist Info Aschau, Kampenwandstr. 38, 83229 Aschau i Ch, Tel.: 08052/9049-37
 http://www.aschau.de/ wie auch Sachrang mit identischem Link zu Schneebericht rechts unten.
Tourist Info Sachrang, Dorfstr. 20, 83229 Aschau i Ch, Tel.: 08057/378, http://www.sachrang.de

Wegbeschreibung Bf Aschau - Loipeneinstieg in Hainbach:

Vom Bahnhof in Aschau sind die knapp 6 km bis zum Loipeneinstieg in Hainbach ohne Loipe, sinnvollerweise nur mit dem Bus zu bewältigen. Leider ist die bestehenden Busverbindunge direkt ab Bf Aschau sehr selten. In Hainbach befindet sich der Loipeneinstieg ca 20m weiter von der Bushaltestelle, links direkt bei einem kleinen Parkplatz
Achtung:  Die Haltestelle zur Rückfahrt befindet sich ca 200m weiter nördlich, zurück an der Straße nach Aschau rechts.
Informationen zur Anfahrt über http://www.bayern-fahrplan.de abrufen.

Loipenbeschreibung:

Die Loipe führt die ersten etwa 3 km als einfache Doppelspur, immer links an der Straße, bzw an der Prien entlang, Sie bleibt dabei aber weitgehend in einem akustisch ausreichenden Abstand, so dass die Straße kaum einmal als störend empfunden wird. Kurz nach einem Abzweig nach Innerwald, wird im Bereich Huben das Tal erstmals etwas breiter, was die Anlage eines Rundkurses erlaubt. Dieser ist ab hier bis hinter Sachrang durchgehend als Skating-Rundkurs mit je einer Parallelspur an beiden Seiten des Skatingkurses gespurt. Dabei sind jeweils Varianten möglich.
Im Bereich von Sachrang führt die ganz links (östlich) gelegene Spur einmal sehr steil einen kurzen Anstieg hinauf. Diese Variante empfielt sich nur für geländegängige Läufer. Alle anderen sollten lieber die einfachere rechte an der Straße verlaufende Variante benutzen. Knapp 1 km danach endet der Rundkurs an einem zu einem Skilift gehörenden Parkplatz. Von dort zurück sollte anfangs in jedem Fall die linke westliche Variante gewählt werden, da der vorher erwähnte steile Anstieg, in der Abfahrt nur für extrem standfeste Abfahrer geeignet ist. Im weiteren Verlauf kann dann eventuell das persönliche Kilometerkonto, je nach Bedarf, mit einer oder auch mehreren Zusatzrunden aufgebessert werden.

Werner Schmid (Feb. 2003) Letzte Ergänzung Dez. 2006, Schnee- und Fahrplanlink Jan 2008.
Anregungen und Korrekturen bitte an e-mail:
 

Weitere Touren an dieser Bahnlinie: Ruhpolding   / und Skilanglauftouren an anderen Bahnlinien.