Loipen von (Wildbad) Kreuth

Eine besonders im Bereich von Wildbad Kreuth bis Glashütten sehr schneesichere aber leider deshalb auch eher schattige Loipe verläuft im  hier Ost -West verlaufenden Weißachtal von Wildbad Kreuth (793m) bis Glashütten (850m).
Relativ schneesicher ist aber auch der sonnigere Loipenrundkurs zum Ringsee (ca 750m) nach Oberhof (Einstieg direkt an der Bushaltestelle) und weiter über Kreuth (790m) bis Wildbad Kreuth.
Kurverwaltung Kreuth Tel.: (08029) 1819,  www.kreuth.de und
Schneeinfos  für das Tegernseer Tal. Durch Klick auf die Loipeninfos kommt man zu einer Karte für diese Loipe
Informationen zur Anfahrt bis Oberhof, Kreuth Rathaus bzw.  Riedlerbrücke oder Wildbad Kreuth, können über http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query.exe/d abgerufen werden.

Wegbeschreibung Bushaltestelle - Loipeneinstieg:
Von der Bushaltestelle Wildbad Kreuth, ca 100 auf der Straße nach Wildbad Kreuth, kurz nach der Brücke über die Weißach verläuft quer die Loipe.
Von der Bushaltestelle Kreuth Riedlerbrücke, nach links über die Brücke, wo ebenfalls unmittelbar dahinter die Loipe quert. Von hier ca 2km bis zum Einstiegspunkt Wildbad Kreuth, die ebenfalls bereits ziemlich schneesicher sind.
Von der Bushaltestelle Oberhof aus, ist die dort von Norden nach Süden verlaufende Loipe nicht zu übersehen. Wer auch die Ringseeloipe laufen will steigt besser bereits an der Bushaltestelle Reitrain, noch in Rottach-Egern aus. Dort gibt es ebenfalls einen kurzen Einstieg in die Ringseeloipe. Direkt am Halt, auf einem schmalen unverbauten Streifen nach rechts ca 50 m hinaus auf das freie Feld, zur Ringseeloipe. Auf der Rundloipe nach links  im Uhrzeigersinn knapp 200 m nach Süden zum Wendepunkt und auch Abzweig nach Oberhof und weiter nach Kreuth. Der Bus hält in Reitrain bereits 8 min früher, da er vor dem Halt in Oberhof erst einen Abstecher hinauf zur Talstation der Wallbergbahn macht.

Loipenbeschreibung:
Der besonders schneesichere Loipenteil von Wildbad Kreuth nach Glashütten, verläuft vom Einstiegspunkt hinter der Brücke nach rechts. Die Spur führt überwiegend an der Weißach entlang, für kurze Teilstrecken leider auch unangenehm nahe an der Bundesstraße. Nach knapp 5km passiert sie die Trifthütte mit der ersten Einkehrmöglichkeit. Etwa 1km weiter erreicht man den Gasthof Bayerwald. Bis hierher ist über weite Strecken eine getrennte Rückspur angelegt. Die Abfahrten in diesem Teilstück sind bei griffigem Schnee nur mittelschwer.
Ab Bayerwald kann noch auf einer ca 3km langen Stichloipe, die als einfache Doppel- teils auch Dreifachspur angelegt ist weitergelaufen werden. Die Loipe endet dann aber abrupt mitten im Wald, auf einer zwar sonnigen Anhöhe im Bereich Glashütte. Dieses Teilstück wird besonders gegen Ende zunehmend anspruchsvoller. Zwei etwas längere und relativ schnelle Abfahrten ganz am Ende, sollten sich schwächere Abfahrer eventuell sparen und bereits vorher umkehren.

Bei normalen Schneeverhätnissen kann auch schon ab der Bushaltestelle Oberhof, auf einer gemütlichen Loipe, die von hier nach Süden über Kreuth (ev. je nach Schneelage kurze Unterbrechung), weiter bis Wildbad Kreuth fuhrt, gelaufen werden.
Einfache Strecke Oberhof - Kreuth, ca 6km und weiter bis Wildbad Kreuth ca 2,6 km.
Zusätzlich führt von Oberhof ein kurzer landschaftlich ebenfalls reizvoller Rundkurs (ca 4km) in Richtung Bad Wiessee (nach Norden) bis kurz vor den Ringsee, einer Ausbuchtung des Tegernsees zwischen Rottach Egern und Bad Wiessee. Habe diese Tour mit Ringseerunde und dann über Oberhof und Scharling bis nach Kreuth im Feb. 2013 durchgeführt. Dazu ein Google Earth Kartenbild mit dem Track, sowie der aufgezeichnete GPS-Track.

Werner Schmid (Feb 2000), letzte Änderung zur Strecke von Oberhof nach Kreuth und Ringseerunde, mit neuem Schnee- und Fahrplanlink, im  Feb. 2013.
Anregungen und Korrekturen bitte an e-mail:
 

Weitere Touren: -Holzkirchen- -Schaftlach- -Bad Tölz- -Lenggries- -Jachenau- / und Skilanglauftouren an anderen Bahnlinien.